So schonen Sie den Akku ihres Smartphones effizient!

Akku schonen

Energiespartipps von Wirkaufens: So verlängern Sie die Akkulaufzeit Ihres Smartphones. © wirkaufens.de

Gerade im Sommer ist man viel unterwegs und nutzt die zahlreichen Features seines Smartphones. Da kann es leicht passieren, dass der Akku aufgrund der starken Beanspruchung schnell an Leistung verliert und schon nach wenigen Stunden aufgeladen werden muss. Damit der Akku Ihres Smartphones möglichst lange durchhält, erklärt Ihnen Wirkaufens, wie Sie ihn mit wenigen Tricks effizient schonen können.

1. Displaybeleuchtung reduzieren

Ein helles Display verbraucht deutlich mehr Strom als ein dunkles. Die Displayhelligkeit wählen einige Smartphones automatisch, sodass es in hellen Umgebungen deutlich stärker leuchtet als in dunklen Umgebungen. Das ist auch sinnvoll, kann jedoch viel Akku-Leistung kosten. Damit Ihr Akku länger durchhält, können Sie die Automatik deaktivieren und den Helligkeitsregler manuell bedienen. Denn nicht in allen Situationen benötigen Sie die volle Displayhelligkeit. Wenn Sie beispielsweise nur erreichbar sein wollen und ab und an kontrollieren, ob Sie angerufen wurden, reicht eine 50-prozentige Displaybeleuchtung aus.

2. Netzsuche und Ortungsdienste ausschalten

Deaktivieren Sie das GPS, Bluetooth oder das WLAN, wenn Sie es nicht benötigen. Das Lokalisieren des Standorts und das anschließende Laden verursacht nämlich bis zu 75 Prozent des Stromverbrauchs. Die permanente Verfügbarkeit der Dienste und Suche nach verfügbaren Funknetzwerken zehrt nur unnötig am Akku. Hilfreich ist hier die Aktivierung des Flugmodus. Ein iPhone sendet dann beispielsweise keine Funk-, Wi-Fi- oder Bluetooth-Signale mehr aus. Dadurch sparen Sie bis zu einem Drittel an Akku-Leistung.

3. WLAN- statt UMTS- oder LTE- Funkverbindung

Wenn Sie ins Internet gehen, nutzen Sie am besten die WLAN-Funknetzwerke, wo immer es möglich ist, um Ihren Akku zu schonen. Der WLAN-Funk belastet den Akku eines Smartphones deutlich weniger als die Funkverbindung über UMTS (3G) oder LTE (4G).

4. Apps und Anwendungen richtig beenden

Für Smartphones gibt es mittlerweile viele praktische Apps und Anwendungen. Doch sie verbrauchen auch ein erhebliches Maß an Akku-Leistung. Um den Akku zu schonen, sollten Sie die Apps nach dem Gebrauch richtig beenden. Ein Druck auf den „Home-Button“ schließt geöffnete Apps, doch beendet sie damit meistens nicht. Um Apps endgültig zu beenden, tippen Sie am besten mehrmals auf „zurück“ bis Sie auf der Startseite landen.

5. Akku-Leistung überprüfen

Wenn die Batterieanzeige Ihres Smartphones schon nach kurzer Zeit bedenklich niedrig ist, können Sie bei einigen Android-Geräten die Funktionstüchtigkeit des Akkus überprüfen. Dazu geben Sie einfach den Code *#*#4636#*#* ins Tastenfeld ein und kommen dadurch in ein verstecktes Diagnose-Menü mit den Optionen „Telefoninformationen, Akkuinformationen, Nutzungsstatistik und Wi-Fi-Informationen“. So erfahren Sie unter anderem, in welchem Zustand sich Ihr Akku befindet, wie hoch seine Temperatur und seine Spannung sind. Die ideale Arbeitstemperatur von Akkus liegt nämlich zwischen 20 und 40 Grad. Schon bei einer Umgebungstemperatur von 10 oder 60 Grad erreicht der Akku seine volle Leistung nicht mehr. Es ist also normal, dass der Akku an warmen Tagen schneller an Leistung verliert als an kühlen Tagen.

The following two tabs change content below.

wirkaufens

Neueste Artikel von wirkaufens (alle ansehen)