Smartphone-Lawine zu Weihnachten

Geld, Bücher und Süßwaren sind nach wie vor beliebte Geschenke unter dem Weihnachtsbaum. Doch unter den Top 10 der beliebtesten Geschenke befinden sich auch immer mehr Unterhaltungselektronik. Über ein Viertel aller Deutschen wollte schon 2014 ein Smartphone oder ein Tablet zum Weihnachtsfest verschenken. Damit landeten bereits letztes Jahr so viele mobile Geräte wie noch nie unterm Weihnachtsbaum. Doch was passiert eigentlich mit den vermeintlich ausgedienten Smartphones und Tablets? Die meisten Geräte werden in einer Schublade verstaut und bald vergessen.

Smartphones und Tablets zu Weihnachten

Nach Weihnachten ist vor Weihnachten

Dass es auch anders geht, zeigt der Elektronikankauf WIRKAUFENS. Auf der Plattform können Kunden ihre alte Elektronik zu Geld machen. Zum Jahreswechsel kann dies eine schöne Gelegenheit sein, um sich mit dem Erlös noch einen offen gebliebenen Wunsch zu erfüllen. Diesen Vorteil erkennen immer mehr Kunden gerade nach den Festtagen. „Nach Weihnachten bricht geradezu eine Lawine an Geräten über uns herein“, berichtet Pressesprecher Kamil Fijalkowski. Das Januargeschäft läuft so gut, dass das Weihnachtsgeschäft, genau genommen, erst nach Weihnachten beginnt. Bei WIRKAUFENS wird im Januar das Vierfache im Vergleich zu einem normalen Monat angekauft.

Falsche oder doppelte Geschenke online verkaufen

Nach den Festtagen wird keineswegs nur die alte Elektronik online verkauft, sondern auch Geräte, die Kunden als Geschenke doppelt erhalten haben oder den Beschenkten nicht gefallen. „Wir merken das an den vielen Smartphones, die uns im Januar in verschweißter Originalverpackung zugeschickt werden“, ergänzt Kamil Fijalkowski.

The following two tabs change content below.

wirkaufens

Neueste Artikel von wirkaufens (alle ansehen)