Kamera trifft Handy – Infografik

Als Nokia 2002 das erste Mobiltelefon mit integrierter Kamera vorstellte, hätte wohl kaum jemand geglaubt, was heute mit modernen Handykameras möglich ist. Die Kamera des 7650 hatte damals gerade einmal ein Megapixel und 3,6 MB Speicherplatz. Hochwertige Fotos konnte man damit sicher nicht aufnehmen, allerdings hat Nokia, mit diesem Modell, den Grundstein für eine neue Handygeneration gelegt.

Was moderne Handykameras können

Seit dem hat sich Einiges getan. Heutzutage wird kaum noch ein Mobiltelefon ohne integrierte Kamera hergestellt. Auch Leistung und Funktionsumfang der Handykameras haben große Fortschritte gemacht. So ist es mittlerweile schon fast Standart, dass moderne Handys mindestens über eine 7 Megapixel Kamera verfügen, die gestochen scharfe Bilder und HD-Videos aufnehmen kann. Aber das ist längst nicht alles, was die Kameras in unseren Mobiltelefonen inszwischen können. Zahlreiche Apps ermöglichen es den Funktionsumfang zu erweitern. Dann können beispielsweise HDR-Bilder, mit atemberaubender Tiefe, oder auch 360° Panorama-Fotos aufgenommen werden.

Konkurrenten auf Augenhöhe

Vergleicht man die Bildqualität von aktuellen Handys und digitalen Kompaktkameras, wird Eines schnell deutlich. Es sind kaum noch Unterschiede in der Bildqualität erkennbar. Lediglich die Einstellungsmöglichkeiten der Kompaktkameras sind vielseitiger.

Wie genau die Evolution von Kameras und Handys verlaufen ist, zeigt die aktuelle Infografik von Deals.com.

Infografik: Kamera trifft Handy

Infografik: Kamera trifft Handy

Quelle: Deals.com

The following two tabs change content below.

wirkaufens

Neueste Artikel von wirkaufens (alle ansehen)